Freitag, 15. Mai 2020

Definition

Grundeinkommen ist eine
  • bedingungslose, finanzielle Zuwendung, 
  • die jedem Mitglied der Gesellschaft (individuell, universell)
  • in existenzsichernder Höhe, 
  • ohne Rücksicht auf sonstige Einkommen, auf Arbeit oder Lebensweise als Rechtsanspruch zusteht.
  • Durch das BGE wird der Sozialstaat nicht abgeschafft, sondern weiterentwickelt. 
Foto aus der Broschüre "In Freiheit tätig sein"

Grundeinkommen ist ein Menschenrecht!

"Jeder Mensch hat das Recht auf ein menschenwürdiges Leben"

Donnerstag, 14. Mai 2020

Webseite Volksbegehren

Für das Volksbegehren Grundeinkommen gibt es nun eine eigene Webseite:
www.volksbegehren-grundeinkommen.at
www.volksbegehren-grundeinkommen.at


Samstag, 25. April 2020

Broschüre als eBook erschienen

Die Broschüre "Überlegungen zum Grundeinkommen - BGE für alle? Auch für mich?" ist nun als eBook erschienen. Der Preis ist heiß: 0,99 €

https://www.bod.de/buchshop/ueberlegungen-zum-grundeinkommen-paul-j-ettl-9783750491403


https://www.dropbox.com/s/x7oym03xzl37i8n/BGE%20als%208.%20Einkommensart%20%28Spielwiese%20mit%20variablem%20BGE%202020-04-11%29.xlsx?dl=0Die in der Broschüre mehrfach angesprochene "Spielwiese"(Excel-Datei) kann hier heruntergeladen werden.

Auch eine PDF-Datei kann heruntergeladen werden, in der einige Beispielrechnungen mit dieser Spielwiese zu sehen sind (unterschiedliche Einkommensteuer-Sätze, Flat-Tax-Modell, unterschiedliche Höhe des BGE)

Samstag, 4. April 2020

Online-Diskussion der Alternativen Liste Innsbruck

Mesut Onay, Gemeinderat in Innsbruck (Alternative Liste Innsbruck), lud zu einer Online-Diskussion zum Thema Grundeinkommen. In ca. 70 Minuten diskutierten Klaus Sambor (Attac und Runder Tisch Grundeinkommen), Paul Ettl (Netzwerk Grundeinkommen und Verein zur Förderung der Grundeinkommensidee) für ein Grundeinkommen. Boris Lechthaler (Solidarwerkstatt) und Anne Rieger (Redakteurin "Die Arbeit") argumentierten dagegen. Moderiert wurde die Runde von Evi Kofler und Mesut Onay.


Die gesamte Diskussion kann auf der Facebook-Seite von Mesut Onay angesehen werden.



Donnerstag, 2. April 2020

Grundeinkommen in der Corona-Krise

https://www.dropbox.com/s/ucn9pfsirz1k2e8/Auswirkungen%20eines%20BGE%20%28Vorschlag%20von%20E.Sperl%29%20.xlsx?dl=0
Ernst Sperl (ehem. Bankprüfer und Genossenschaftrevisor, Schärding) hat einen Vorschlag erarbeitet, wie ein Grundeinkommen als Corona-Soforthilfe eingeführt werden könnte:
https://sperl.riedau.info/bgeSperl2020.htm

Kurz zusammengefasst:
  1. 560 € monatlich Grundeinkommen
  2. Anhebung der Einkommensteuer
  3. Steuerfreibetrag 6.720 €
  4. Auszahlung der Negativen Einkommensteuer (bei Einkommen unter 1.500 € monatlich) und Reduktion der ESt für Einkommen unter 2.500 €
  5. Ergebnis: 72% der Bevölkerung profitieren davon.
Berechnungen dazu und grafische Darstellung sind in der Excel-Datei von Paul Ettl zu finden.



Mittwoch, 1. April 2020

Neue Broschüre erschienen

https://www.bod.de/buchshop/ueberlegungen-zum-grundeinkommen-paul-j-ettl-9783750452060
Zu beziehen direkt beim BoD Verlag  oder in Ihrer Buchhandlung
oder direkt bei uns im Verein.


https://www.dropbox.com/s/x7oym03xzl37i8n/BGE%20als%208.%20Einkommensart%20%28Spielwiese%20mit%20variablem%20BGE%202020-04-11%29.xlsx?dl=0Die in der Broschüre mehrfach angesprochene "Spielwiese"(Excel-Datei) kann hier heruntergeladen werden.

Auch eine PDF-Datei kann heruntergeladen werden, in der einige Beispielrechnungen mit dieser Spielwiese zu sehen sind (unterschiedliche Einkommensteuer-Sätze, Flat-Tax-Modell, unterschiedliche Höhe des BGE)

Dienstag, 31. März 2020

Stammtische als Online-Meeting

Auf Grund der Corona-Beschränkungen fallen vorläufig unsere Stammtische aus. Wir wollen uns aber trotzdem "treffen", aktuelle Infos austauschen und Fragen beantworten. Dazu verwenden wir Zoom-Meetings mit folgenden Links:

Sonntag, 29. März 2020

Mittwoch, 11. März 2020

Auswirkung eines BGE auf das Netto-Einkommen

In einer Kurzfassung (2 Seiten) hat Paul J: Ettl zusammengeschrieben, wie sich ein BGE (nach dem additiven Modell) nach Anpassung der Einkommensteuer-Tabelle auf einzelne Einkommensbezieher auswirken würde (PDF zum Download)


Dienstag, 25. Februar 2020

9. März: Podiumsdiskussion in Freistadt

Im Rahmen des Projektes "FrauStadt Freistadt" diskutieren Elisabeth Dreer (Johannes Kepler Universität), Christine Lasinger (Geschäftsführerin der Frauenberatungsstelle „Babsi“), Verena Majer (Eigentümerin der Dr. Majer Gerätebau GmbH), moderiert von Roswitha Minardi über die Bedeutung eines Grundeinkommens für Frauen: "Geschlechtergerechtigkeit oder Herdprämie?"

Montag, 9. März 2020, 19:00 - 21:00
Salzhof Freistadt, Salzgasse 15, 4240 Freistadt


Montag, 17. Februar 2020

Startschuss für Volksbegehren 2021 ist gefallen

Der Text des eingereichten Volksbegehrens lautet:
"Wir fordern den Gesetzgeber auf, durch bundesverfassungsgesetzliche Regelungen ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) einzuführen. Dieses soll jeder Person mit Hauptwohnsitz in Österreich ein menschenwürdiges Dasein und echte Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen. Höhe, Finanzierung und Umsetzung sollen nach einem Prozess, an dem die Zivilgesellschaft maßgeblich beteiligt ist, gesetzlich verankert werden."

Eingebracht wurde der Antrag zum Volksbegehren vom "Runden Tisch Grundeinkommen (RTG)", das ist die Plattform für die verschiedenen BGE-Initiativen in Österreich.

Unterstützungserklärungen können auf allen Gemeindeämtern und Magistraten bzw. Bürgerservicestellen oder online mit Bürgerkarte oder Handy-Signatur abgegeben werden

Die Links dazu sind:



Unser Tipp !
Seit längerem kann man in Österreich das Virtuelle Amt benützen um auch Volksbegehren online zu unterzeichnen. Mittlerweile ist eine Handysignatur nicht mehr so kompliziert  Eine Handysignatur ist für viele amtliche Online-Aktivitäten vonnöten. Sie können mit dieser Handysignatur bei Finanz-Online, Pensionskonto, Krankenkasse,… hineinschauen und vieles mehr damit machen. Hier finden Sie die Möglichkeiten: https://www.buergerkarte.at/anwendungen-handy.html

Und so gehts: https://www.buergerkarte.at/funktionsweise-handy.html


Samstag, 1. Februar 2020

10. Februar: Erster THINK TANK Grundeinkommen

Beim einem Think Tank Grundeinkommen diskutieren wir Detailprobleme zum Grundeinkommen mit Experten. 

Diesmal mit Dr. Florian Wakolbinger von der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung, der sich wissenschaftlich mit der Finanzierung des Grundeinkommens beschäftigt hat.
  • Beginn: 19 Uhr
  • Eintritt: Freie Spende
  • Ort: Linz, genaueres wird noch bekanntgegeben
Wer teilnehmen möchte, möge sich bitte per Email anmelden und bekommt dann zur Vorbereitung Unterlagen zugesandt.

Mittwoch, 29. Januar 2020

14. Februar. Salongespräch: Wirkungen eines Grundeinkommens


​44 Langzeitarbeitslose haben über einen Zeitraum von 18 Monaten ein Grundeinkommen in Höhe ihres AMS-Bezugs zuzüglich einer Leistung der bedarfsorientierten Mindestsicherung erhalten. Franz Schandl hat das Projekt „Sinnvoll tätig sein“ begleitet und berichtet an dem Abend über die erstaunlichen Ergebnisse – die u.a in dem Buch „Sinnvoll tätig sein – Wirkungen eines Grundeinkommens“ dokumentiert wurden

Zu Gast im Salon ist Dr. Franz Schandl, Historiker und Publizist. Geb. 1960 in Heidenreichstein, lebt in Wien.
  • Eintritt frei! 
  • Freitag, 14. Februar 2020, 19.00 bis ca. 21.30 Uhr
  • Ort: Stadtpfarre Linz, Pfarrplatz 4, 4020 Linz
  • Eine Veranstaltung der Grünen OÖ

Dienstag, 28. Januar 2020

Erster BGE-Stammtisch in Wels

Erstmals trafen wir uns gestern zu einem BGE-Stammtisch im Freiraum Wels. Es fanden gute Gespräche in sehr angenehmer Atmosphäre statt und der Wunsch war klar: Das machen wir wieder. Als nächste Termine sind nun der 24. Februar und de r23. März vorgesehen.